Erdbeeren selberpflücken – Ein Ausflug für süße Tage

Endlich hat die Erdbeerzeit begonnen! Fast ein Grund zu feiern…. denn wir lieben die kleinen, roten und vor allem süßen Früchte. Unsere Zuckerfee macht da ihrem Kosenamen alle Ehre und verschlingt die Erdbeeren regelrecht.Daher gehen wir gerne unsere Erdbeeren selberpflücken 🙂

In den letzten Jahren ist uns leider immer wieder aufgefallen, dass im Supermarkt angebotene Erdbeeren nicht aus Deutschland stammen, nicht schmecken oder horrende Preise vom Kauf abschrecken.

Unterstützt Bauern vor Ort

Wir haben für uns daher den Kauf auf Hofläden lokaler Bauern und das Erdbeeren selberpflücken entdeckt. Mit unserer Zuckerfee ist es fast einem straffen Tagesausflug gleichzusetzen. Wir sind draußen in der Natur, wir lernen etwas zu regionalen Früchten und wir naschen was das Zeug hält. Zudem unterstützen wir damit unsere hiesigen Bauern.

Da wir in der Großstadt leben, sind die Felder zum Erdbeeren selberpflücken recht überschaubar. Der nächste Bauer ist glücklicherweise innerhalb von zehn Minuten mit dem Auto zu erreichen. Sobald die Zuckerfee und unsere (noch recht) geschlüpfte Blumenfee das Fahrradfahren entdecken, können wir auch dann auf das Auto verzichten.

Um ein wenig Müll einzusparen, reisen wir mit unserer eigenen Schale an, lassen diese Leer abwiegen und füllen sie nach Lust und Laune. Naschen ist zudem meistens auf den Feldern gestattet. Und das tolle: Wir wissen vor dem Kauf wie die Erdbeeren schmecken, wählen jede Einzelne selbst aus und zahlen meistens deutlich weniger als im Supermarkt oder den Ständen von regionalen Bauern! Die Stände kennt sicherlich jeder… sehen die riesigen Erdbeerhäuschen an Landstraßen und Straßenecken doch recht witzig aus.

Erbeerfelder ausfindig machen

Um ein entsprechendes Erdbeerfeld zu finden, hilft in der Regel die Google Suchfunktion. Aber auch ein Blick ins Branchenbuch oder die direkte Ansprache an Bauernständen kann hilfreich sei. Ich versuche mal in den nächsten Tagen einige Bauern aus der Umgebung aufzuführen, welche das Selberpflücken von Erdbeeren bei sich anbieten.

Kleine Tipps zum Erdbeeren selberpflücken:

  • Eigene Schale mitnehmen (Müllvermeidung)
  • Leichte und lockere Kleidung
  • An eine ausreichende Kopfbedeckung und den Sonnenschutz denken
  • Für die Kleinen an feuchte Tücher denken! Schließlich wollen der rotgefärbte Mund sowie auch die Kleinen Pflückhände gereinigt werden.
  • Gute Laune

Innerhalb von ein bis zwei Tagen solltet ihr eure selbstgepflückten Erdbeeren verbrauchen. Entweder naschen und/oder weiterverarbeiten. Wir machen gerne Smoothies, Marmeladen oder Desserts aus unserer Ausbeute… sofern diese es bis zur Weiterverarbeitung überhaupt schaffen!!!

Erdbeersaison ist in der Regel von Mitte Mai bis Ende Juni / Anfang August. Ausnahmen bestätigen die Regel. Fragt daher lieber noch einmal telefonisch bei den Bauern nach oder schaut auf die jeweiligen Unternehmensseiten im Netz.

So nun genug geschnattert. Ran an die Körbe und ob aufs Feld! Viel Spaß bei eurem Besuch auf dem Erdbeerfeld.

Mamatragmich – Auf Händen und bis zum Ende der Welt ♥ ♥ ♥

P.S. Hier findet ihr weitere Ausflugsziele

Anhang: Erbeerfelder Rhein und Ruhr

Duisburg

Mülheim an der Ruhr

Oberhausen

About Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.